Neues vom Frauenberg

30.09.2017

Weiterer Bauabschnitt

Der erste Bauabschnitt ist geschafft! Nach der Behandlung des wurmstichigen Holzes, der Sanierung des Dachstuhls, der notwendigen sicherheitsbedingten Erneuerung in Elektrik und Brandschutz kann es weitergehen. Die Grundvoraussetzungen sind geschaffen, um jetzt endlich die sichtbaren Bereiche unserer Frauenbergkirche in ihrem alten Glanz erstrahlen lassen zu können: Mit dem zweiten Bauabschnitt: der Trockenlegung des Mauerwerks, der kompletten Ausbesserung inklusive Neuanstrich der Außenfassade.

Ohne Ihre Hilfe wäre dieser Schritt jedoch nicht möglich gewesen. Erneut wollen wir an dieser Stelle Ihnen allen, die Sie Ihrer Frauenbergkirche durch Spenden, Rat und Tat treu geblieben sind, von Herzen danken. Denn durch Ihre Großzügigkeit haben wir es geschafft, diese weiteren Arbeiten vergeben zu können.

Damit kommen wir alle unserem Wunschziel, dieses Kleinod auf dem Frauenberg im alten Glanz wieder neu erstrahlen zu lassen, ein großes Stück näher. Die weiteren Überlegungen und Planungen, auch Bereiche des Innenraums und Kunstgegenstände zu renovieren und in ihrer künstlerischen Pracht erstrahlen zu lassen, sind im Gange. Wie die Kosten der Außenfassade müssen auch diese Kosten des Innenraums von der Kirchengemeinde alleine getragen werden. Auch hier bitten wir deshalb um Ihre weitere Mithilfe.
 
„Kunst und Kirche“ unter diesem Stichwort steht auch das geplante Gemeindefest am 8. Oktober 2017 zugunsten der Frauenbergkirche. Hierzu ergeht jetzt schon herzliche Einladung.
Ein herzliches Vergelt´s Gott! an Sie alle, die Sie durch Ihre Spenden und Ihre Unterstützung in Rat und Tat die Sanierung bis hierher überhaupt möglich gemacht haben.
Ihr Kirchengemeinderat

 

07.04.2017

Impressionen der Baustellenbegehung mit unserer Architektin Frau M. Veser, Mitgliedern des KGR
und des Freundeskreises der Frauenbergkirche

13.03.2017

Auch am Fasnetmontag 2017 konnten Freunde der Frauenbergkirche wieder Geld für den 2, Bauabschnitt der Renovation erwirtschaften.
Ein herzlicher Dank gilt Fa. Kuhm, Fa. Sax und Fa. Doll für ihre großzügige Unterstützung.

Für das Team
Ursula Aleker

Der Holzwurm ist tot! - Flyer zum 2. Bauabschnitt

18.10.2016

Die Arbeiten haben begonnen!

10.10.2016

Spontan haben sich einige Freunde der Frauenbergkirche zusammengefunden, um durch eine Beteiligung am Bauernmarkt Geld für die Renovation der Kirche zu erwirtschaften.
So wurden Krautschupfnudeln, Heringswecken und zur besseren Verdauung ein Schnäpsle angeboten.
Bei herrlichem Wetter kamen viele Besucher. Selbst ein Jakobspilger von Warschau auf dem Weg nach Santiago di Compostella war dabei!
So kam es, dass bei bester Stimmung unser Essen schnell ausverkauft war und wir dem Spendenkonto einen ansehnlichen Betrag gutschreiben konnten.
Allen Helfern und Spendern ein herzliches „Vergelt‘s Gott“!

26.09.2016

Ein herzliches "Vergelt´s Gott" unserem Gartenteam vom Frauenberg, das in vielen Arbeitsstunden, die Anlage rund um unsere Frauenbergkirche so liebevoll pflegt.
In einem aktuellen Arbeitseinsatz wurde der Bewuchs direkt um die Kirche entfernt, damit in den nächsten Tagen die Renovierungsmaßnahmen anlaufen können.

Renovation der Frauenbergkirche

Spenden Frauenberg

Vergelt’s Gott sage ich allen, die die geplante Renovation unserer Frauenbergkirche bisher schon unterstützt haben. Für jeden einzelnen Euro sind wir dankbar und jeder einzelne Euro hilft uns.
Jede Spende ist wichtig und hilft uns, es hilft  uns aber vor allem auch, wenn Menschen sich und ihre Zeit einbringen – wie der Freundeskreis, das Gartenteam oder das Mesnerteam oder das Blumenschmuckteam. Allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Vergelt’s Gott!
Ein herzliches Vergelt’s Gott auch dem Munderkinger Künstler Hans-Jürgen Knupfer, der uns zwei seiner Bilder zur Verfügung gestellt hat.
Die Hockete am vergangenen Samstag erbrachte den stolzen Betrag von 1.789,49  €.
Fam. Baer-Meixel vom Café Knebel danke ich für diese tolle Initiative, die folgende Sponsoren auch noch von der guten Idee überzeugen konnte: Berg-Brauerei, Hans Hudelmaier und Josef Schmid (Bomie), Bäko, Peter und Paul Hof, Edna (Tiefkühlprodukte), Kessko (Großhandel für das backende Handwerk), Textilpflege Fleck weg (Inhaberin: Gabi Jäger), Elisabeth und Joachim Daratha.
Allen Sponsoren sowie der Kolpingfamilie Munderkingen mit Fam. Schmidhofer-Neumann ein herzliches Vergelts‘ Gott für die Organisation.
Ebenfalls der Kolpingfamilie eine herzliches Vergelt’s Gott für 3.000 €, die schon im Vorfeld für die Anschaffung eines neuen Rasenmähers auf dem Frauenberg gespendet wurden.
Außerdem sind von Privatleuten folgende Großspenden eingegangen: 1 x 10.000 €, 1 x 5000 €, 1 x 3000 €, 1 x 2.500 €, 1 x 2000 €, 2 x 1000 €, 1 x 600 €, 5 x 500 €.
Die Kreissparkasse unterstützt uns ebenfalls mit 5000 € den Frauenberg.
Private Geburtstagsfeiern haben statt um Geschenke um Spenden um den Frauenberg gebeten – ich danke für die Idee Fam. Andreas und Claudia Knäuer (2.300 €) sowie Bruno und Marion Schmid (3060 €). Ich sagen allen Geburtstagsgästen, die damit die Renovierung des Frauenbergs unterstützen, sowie den beiden Ehepaaren ein herzliches Vergelt’s Gott. Somit haben wir schon über 40.000 € beisammen und sind auf einem guten Weg. Persönlich freut mich das sehr, dass so viele ihre Verbundenheit mit der Frauenbergkirche zeigen. Das stimmt mich hoffnungsvoll, nicht nur hinsichtlich der anstehenden Renovierung.
Pfr. Thomas Pitour