Neues aus dem KGR…

 

Wir möchten auf diesem Wege unserer Gemeinde künftig über die Arbeit aus den Sitzungen des Kirchengemeinderates und über wichtige Ereignisse berichten.

 

 

24.07.2018

Da ein großer Teil des jetzigen KGR-Gremiums den kircheneigenen Wald bei Deppenhausen noch nicht kennt, traf sich der KGR am Mittwoch, dem 18.07.2018, zur traditionellen Sommersitzung im Pfarrgarten etwas früher, um nach Deppenhausen zu fahren. Dort ging der zuständige Förster D. Kugler mit den Interessierten durch den Wald und es gab praktisch „zum Anfassen“ viele interessante Informationen über die Bewirtschaftung unseres 15,5 ha großen Waldstückes.

Anschließend wurde die Sitzung im Pfarrgarten weitergeführt und als erstes gab es neue Informationen zum Frauenberg.
Erfreulich ist, dass sich nun doch einige Interessenten auf die Ausschreibung der Mesnerstelle mit Wohnung gemeldet haben. Vor der Sommerpause wird es hierzu aber sicher noch keine Entscheidung geben. Ebenfalls erfreulich ist die Tatsache, dass der Antrag auf Genehmigung der Innenraumsanierung beim Bauamt des bischöflichen Ordinariats gestellt werden kann, da die finanziellen Voraussetzungen nun geklärt sind. Der KGR fasste den Beschluss, den Antrag sofort zu stellen, damit noch 2018 mit der Innenrenovierung der Kirche begonnen werden kann. Da nach wie vor Spenden für diese Maßnahme benötigt werden, findet zugunsten der Frauenbergrenovation am Sonntag, 30.09.2018 ein Sponsorenlauf rund um die Pfarrkirche statt. Genauere Informationen dazu werden noch folgen. Auch beim Bauernmarkt am Sonntag, 23.09.2018 wird es wieder den Schupfnudelstand vor dem Rathaus geben, dessen Erlös der Frauenbergkirche zu Gute kommt.
Da es sicher Herbst wird, bis mit den Bauarbeiten im Innenraum des Frauenbergs begonnen werden kann, wurde beschlossen, dass die Kirche auch in den Monaten August und September noch an den Wochenenden geöffnet sein wird.
 

Weiter gab es einen Bericht aus dem Prozessteam „Kirche am Ort“, das sich getroffen hat, um das weitere Vorgehen auf dem Weg zur Gesamtkirchengemeinde zu beraten. Begleitet werden diese Treffen immer professionell aus Rottenburg. Der nächste wichtige Schritt ist nun, dass gemeinsam eine sogenannte Ortssatzung erarbeitet wird, wozu das Team sich zusammen mit Verwaltung, Organisation und pastoraler Begleitung im November zu einer Klausurtagung trifft. Dazu wird das Prozessteam, das aus je einem Mitglied jedes Kirchengemeinderats unserer Seelsorgeeinheit besteht, um je ein Mitglied pro Kirchengemeinde erweitert.  

Zum Schluss verabschiedete der KGR noch Kirchenpflegerin Claudia Brunner, die nach fast 30jähriger Tätigkeit ihre Aufgabe an die neue Kirchenpflegerin Simone Maier aus Oberstadion übergibt. Deshalb endete der offizielle Teil der Sitzung mit einem Glas Sekt bevor es  zum  gemütlichen Teil ein  reichhaltiges,  von den KGR- Mitgliedern selbst mitgebrachtes Buffet gab.

 

07.05.2018

Am 02.05.2018 traf sich der Kirchengemeinderat zu seiner Sitzung im Marienmonat Mai.

Begrüßen durften wir Frau Monika Veser vom gleichnamigen Architekturbüro, die uns über den Stand der Renovierungsarbeiten an der Frauenbergkirche unterrichtete:

Die Sanierungsarbeiten wurden von Frau Veser in vier Teilbereiche untergliedert. Dachsanierung, Sanierung der Fassade, Renovierung der Messnerwohnung und die Sanierung der Innenraumschale. Die ersten drei Teilbereiche sind weitgehend abgeschlossen und man kann bereits jetzt schon von einer gelungenen Arbeit sprechen.

Nur durch die große Spendenbereitschaft war es möglich die ersten drei der vier Bauabschnitte zusammenhängend und in einem so kurzen Zeitraum durch externe Firmen zu bewältigen. Wir haben gemeinsam viel geschafft und viel geleistet, so die Aussage von Frau Veser.

Diesem Lob schließt sich der Kirchengemeinderat an und sagt an dieser Stelle ein herzliches Vergelt´s Gott all denjenigen, die in irgendeiner Weise zur Renovierung der Frauenbergkirche beigetragen haben.

Unseren vierten Bauabschnitt, die Sanierung der Innenraumschale, wie es fachlich heißt, müssen wir leider zurückstellen. Für diesen Bauabschnitt fehlen derzeit ca. 70.000€ in der Sanierungskasse Frauenberg.

Wie schon angekündigt wird an den kommenden Wochenenden und an den Feiertagen im Marienmonat Mai unsere Frauenbergkirche geöffnet sein.

Am Sonntag 13.05.2018 feiern wir eine gemeinsame Maiandacht, die um 14:00 Uhr beginnt. Die geplante, anschließende Hockete bei Kaffee und Kuchen muss leider ausfallen.

Wir haben uns im Kirchengemeinderat entschlossen die Öffnungen der Frauenbergkirche an den Wochenenden bis zu den Sommerferien beizubehalten.

Das pastorale Team lädt am Samstag, 14.07.2018, zu einem Ehrenamtsfest ein. Mit diesem Fest will das pastorale Team allen Danke sagen die sich in einem kirchlichen Ehrenamt engagieren.

Am 28.07.2018 wird Frau Majella Vater im Vorabendgottesdienst in Oberstadion verabschiedet. Sie hat dann ihre Ausbildung in unserer Seelsorgeeinheit beendet. Jetzt heißt es Abschied nehmen. Dies kann auch im Anschluss an den Gottesdienst im Bürgersaal in Oberstadion bei einem Sektempfang persönlich geschehen. Wir möchten Sie alle zur Verabschiedung und dem anschließenden Sektempfang herzlich einladen.

Wie Sie bereits der Ausschreibung vergangener Wochen entnehmen konnten, ist die Stelle der/des nebenberuflichen Kirchenpflegerin/s neu zu besetzen, eine interessante und vielseitige Tätigkeit. Nähere Infos hierzu können Sie auch der Homepage der Kirchengemeinde entnehmen oder erhalten Sie über das Munderkinger Pfarrbüro.

03.05.2018 B. Schartmann

 

27.03.2018

Am Dienstag 20.März 2018 tagte der Kirchengemeinderat. Hauptsächlich beschäftigten wir uns mit dem Stand der Renovierungsarbeiten auf dem Frauenberg.

Wir freuen uns darüber, dass am Frauenberg inzwischen mit der Sanierung der Mesnerwohnung begonnen wurde. Voraussichtlich ist die Wohnung schon ab 01.06.2018 vermietbar. Bedingt durch die kalte Witterung ist die Außenrenovation leider immer noch nicht abgeschlossen – es handelt sich aber nur noch um Kleinigkeiten, die sobald wieder mildere Temperaturen herrschen, schnellstmöglich erledigt werden. Auch das in Schieflage geratene kleine Kreuz auf dem Ostgiebel wird auf jeden Fall wieder gerade befestigt werden.

Überhaupt noch nicht absehbar ist der zeitliche Rahmen, wann die Renovierung der Raumschale im Inneren der Kirche stattfinden kann. Dies liegt daran, dass die Finanzierung dieser Maßnahme noch nicht gesichert ist.

Deshalb hat der Kirchengemeinderat beschlossen, die Frauenbergkirche an den Wochenenden vorläufig für das persönliche Gebet zu öffnen. Gottesdienste und andere Veranstaltungen können jedoch wegen der Baustellensituation noch nicht stattfinden.

Als erstes muss jedoch der Innenraum vom Schmutz der Bauarbeiten befreit werden.

Dazu findet an den Samstagen 14.04.2018 und 21.04.2018 jeweils ab 9.00 Uhr eine Putzaktion statt. Wir hoffen auf möglichst zahlreiche Beteiligung aus der Gemeinde – je mehr kommen, desto schneller und gründlicher kann die Kirche geputzt werden!  Putzutensilien bitte selber mitbringen.

Geplant ist, dass ab dem 4. Mai 2018 die Frauenbergkirche jeweils samstags und sonntags geöffnet wird.

Um die Innenrenovierung zu starten sind wir nach wie vor auf Spenden angewiesen. Deswegen feiern wir am Sonntag, 13. Mai 2018, ähnlich wie bereits im letzten Jahr, wieder am Frauenberg oben eine Andacht mit anschließendem gemütlichen Beisammensein zugunsten der Innenrenovierung der Kirche.

Ebenfalls zugunsten der Renovierung findet am 14.04.2018 um 20.00 die Kabarett-Veranstaltung „d`Nachtwächter“ im großen Saal des Gemeindehauses statt. Herzliche Einladung hierzu! 

Am 22. April bietet der Familienausschuss eine „Lebenshorizonte“ Wanderung für Familien an. 

Aus dem Prozessteam „Kirche am Ort“ berichtete C. Knäuer, dass inzwischen alle 8 Einzelgemeinden unserer Seelsorgeeinheit zugestimmt haben, dass wir uns auf den Weg machen, eine Gesamtkirchengemeinde zu werden. Der Startschuss ist gefallen, jetzt kann die ausführliche und auch komplizierte Ausarbeitung für diesen Weg beginnen.

 

15.03.2018

Einladung zur Sitzung des Kirchengemeinderates am Dienstag, 20. März 2018, 20.00 Uhr im Gemeindehaus St. Michael

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Impuls (Lydia Müller)
2. Frauenberg
- Auftritt Nachtwächter
3. Berichte aus den Ausschüssen
4. Bericht vom Prozessteam
5. Informationen
6. Verschiedenes

06.03.2018

Bei eisigen Temperaturen traf sich der Kirchengemeinderat am 28.02.2018 im gut geheizten Gemeindehaus St. Michael.
Herr Pfarrer Pitour bedankte sich bei allen Helfern und Kuchenspendern, die am Fasnetssonntag zu einem schönen, gemütlichen Nachmittag im Großen Saal von unserem Gemeindehaus St. Michael beigetragen haben. Der diesjährige Erlös kommt der Sanierung der Innenraumschale unserer Frauenbergkirche zu Gute. Allen närrischen Besuchern sagen wir ein herzliches Vergelt´s Gott.
Zum Thema Frauenberg gibt es eine erfreuliche Nachricht aus Rottenburg. Mit den Sanierungsarbeiten der Messnerwohnung kann sofort begonnen werden. Frau Veser, unsere Architektin, erhält in den nächsten Tagen den Startschuss um mit den Baumaßnahmen zu beginnen. Die Kirchengemeinde Munderkingen kann die Baukosten über die Rücklagen und durch die Aufnahme eines kleinen Darlehns finanzieren. Nach dem die Sanierung begonnen werden kann, freut sich der Kirchengemeinderat sich aktiv mit der Neubesetzung der freien Messnerstelle zu befassen. Was uns hoffentlich mit der neu sanierten Wohnung gelingt.
Die Innenraumsanierung der Frauenbergkirche muss leider noch etwas warten. Die hierfür benötigten Gelder stehen noch nicht in voller Höhe zur Verfügung. In unserer nächsten Kirchengemeinderatssitzung wird darüber entschieden ob ab dem Marienmonat Mai die Türen der Frauenbergkirche wieder geöffnet werden können.
Schon seit geraumer Zeit beschäftigt sich der Sozialausschuss mit der Gewinnung von ehrenamtlichen Helfern. Besonders in sozialen Bereichen sind verlässliche Mitarbeiter im Ehrenamt notwendig. Immer weniger Mitbürger trauen sich ehrenamtlich aktiv zu werden, sehr oft sind die Hemmungen zu groß. Am 13.03.2018 wird um 18:30 Uhr ein Vortrag zur Ehrenamtsgewinnung stattfinden. Frau Denner vom Bischöflichen Ordinariat wird versuchen uns Hilfestellungen und Tipps bei der Suche für geeignete und engagierten Mitbürgern zu geben. Möchten Sie sich in unserer Kirchengemeinde im sozialen Bereich engagieren oder kennen Sie jemanden in Ihrem Umfeld, dann möchten wir Sie bitten, melden Sie sich auf dem Pfarrbüro oder sprechen Sie ein Mitglied vom pastoralen Team oder vom Kirchengemeinderat an. Wir haben immer ein offenes Ohr. Neue Gesichter und neue Gedanken sind bei uns herzlich willkommen.
Die KAB Munderkingen wird dieses Jahr 60 Jahre alt. In einem feierlichen Festgottesdienst wird am 29.04.2018 um 10:30 Uhr in unserer Stadtpfarrkirche St. Dionysius, dieses Jubiläum gefeiert. Mit dabei wird Bischof Kaggwa aus Uganda sein. Ein herzliches Willkommen sagen wir schon heute. Die Freunde und Gönner der Initiative Bumula laden anschließend zum Mittagessen und zu Kaffee und Kuchen ein. Das Jubiläumsfest wird durch ein kleines Rahmenprogramm begleitet.

01.03.2018
B. Schartmann 

31.01.2018 

Am Dienstag, 23.01.2018 traf sich der Kirchengemeinderat zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr.
Am Fasnetsonntag 11.02.2018 wird nach dem Umzug wieder für alle Maschger und andere Fasnetsbesucher im Gemeindehaus Kaffee und Kuchen angeboten werden. Herzliche Einladung hierzu!

Nachdem noch einige Abschlussarbeiten am Dach gemacht wurden, wird nun baldmöglichst das Gerüst an der Frauenbergkirche abgebaut werden. Sobald das Wetter es zulässt, wird dann der Sockel außen saniert und damit ist dann die Außenrenovation endgültig abgeschlossen. Inzwischen warten wir darauf, ob, und wenn ja, wann mit der Sanierung der Raumschale innen begonnen werden kann. Danke an alle, die dafür bis jetzt bereits gespendet haben – das vorgegebene Spendensoll ist natürlich noch nicht erreicht. Da wir noch nicht wissen, ob die Innenrenovation stattfinden kann, ist es auch noch nicht klar, wann die Kirche wieder geöffnet werden kann.

Die neue Beleuchtung in der Pfarrkirche
ist soweit fertig eingebaut und funktioniert. Einige kleinere Abschlussarbeiten erfolgen nächste Woche und über eine neue Beleuchtung des Orgeltisches muss auch noch entschieden werden.
Nun wird ausprobiert, wann welches Licht, in welcher Variation am besten zu Raum und Veranstaltung passt und die Lichtszenen werden entsprechend programmiert und eingestellt. Wir freuen uns über das neue Licht und hoffen, dass es lange ohne Störungen unsere Kirche erhellt.
Vielleicht haben Sie es schon bemerkt, dass in der Kirche seit einiger Zeit nun die angekündigten Tauf- und Trauerbücher an den Seitenaltären ausliegen. Im Taufbuch am Marienaltar werden unsere, durch die Taufe neu hinzugekommenen Gemeindemitglieder, begrüßt. Mit dem Trauerbuch auf dem 14-Nothelfer-Altar, sind wir eingeladen, all derer zu gedenken, die unsere Gemeinde durch den Tod verlassen haben. 
Weitere Infos:
Unsere Pastoralassistentin Majella Vater steht nun auch schon am Ende ihrer Ausbildung. Am 30.06.2018 wird sie in Wendlingen a.N. zur Pastoralreferentin beauftragt. Die Gemeinde ist eingeladen, an dieser Feier teilzunehmen.
Die Arbeitsgruppe interreligiöser Dialog hat sich getroffen und möchte jetzt schon auf zwei interessante Termine aufmerksam machen:
Am Donnerstag, 12.4.2018 um 20 Uhr findet im Großen Saal des kath. Gemeindehauses in Munderkingen ein Vortrag von Dr. Schwaigert zum Thema:
"Haben die Christen im Orient noch eine Zukunft?" statt.
Hierbei geht es um Syrien und um das Verhältnis von Christentum und Islam.
Voraussichtlich am Mittwoch, 27. Juni um 19.30 Uhr findet ein Vortrag von Imam Polat Israfil zum Thema: "Werte des Islams - Werte des Christentums - was unterscheidet uns - was ist uns gemeinsam?“ statt.
 

13.12.2017

Zu unserer letzten Sitzung im Jahr 2017 und zur ersten Sitzung im neuen Kirchenjahr traf sich der Kirchengemeinderat am Mittwoch, 06.12.2017.

Nach der gelungenen Klausurtagung der Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit Donau-Winkel am 24. und 25.11.2017 im Kloster Brandenburg traf man sich in entspannter Runde und erzählte zunächst über den schönen gemeinsamen Austausch und die guten Erfahrungen. Es war einfach schön! Danke.

Gespannt warteten wir alle auf die Neuigkeiten „Sanierung Frauenbergkirche“.
Es gibt gute und schlechte Nachrichten, so berichtete Kirchenpflegerin Frau Brunner. Die Dach- und Fassadensanierung geht langsam dem Ende zu. Man hofft noch im Jahr 2017, die Kirche vom Gerüst zu befreien. Eine endgültige Abrechnung ist leider nicht möglich, da aktuell noch nicht alle Handwerkerrechnungen vorliegen. Nach Rücksprache mit unserer Architektin Frau Veser kann davon ausgegangen werden, dass die tatsächlichen Kosten der bereits durchgeführten Sanierung der bisherigen Kostenschätzung entsprechen. Nach Abzug des Zuschusses der Diözese Rottenburg Stuttgart und der großzügigen Spenden ist mit einem kleinen Überschuss zu rechnen.
Überwältigt und sehr dankbar waren wir von der bisherigen Spendenbereitschaft, die nicht nur eine Dachsanierung, sondern auch eine Fassadenrenovierung zuließ. Ein herzliches Vergelt´s Gott.
Äußerlich ist die Frauenbergkirche jetzt saniert und sieht schön aus.
Es stellt sich nun die Frage, ob eine Renovierung der Innenraumschale als 3. Bauabschnitt unserer Sanierung angegangen werden kann. Gerne würden wir die Kirche innen ebenso glänzen lassen wie außen. Aber... wenn man von einer Restaurierung der vielen, kostbaren Gemälde und Kunstwerke absieht, verbleiben dennoch geschätzte Kosten von 55.000,- EUR, die komplett seitens der Kirchengemeinde aufgebracht werden müssen.
Eine gute Nachricht gibt es für die Sanierung der Mesnerwohnung Frauenberg. Der Kirchengemeinderat hat beschlossen die Renovierung der Mesnerwohnung im minimalen Umfang  durchzuführen und wird hier einen entsprechenden Genehmigungsantrag in Rottenburg veranlassen. Die Kosten können von der Kirchengemeinde über eine seit Jahren aufgebaute Rücklage verbunden mit einer Darlehensaufnahme geschultert werden.

Die Seelsorgeeinheit Donau-Winkel soll eine Gesamtkirchengemeinde werden. Im Rahmen des Prozesses „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ stimmt der Kirchengemeinderat Munderkingen zu, das gebildete Prozessteam zu beauftragen, die Seelsorgeeinheit Donau-Winkel zu einer Gesamtkirchengemeinde zu führen.

Mit Lebkuchen, Nüssen und einem schönen Glas Wein beendeten wir die letzte Sitzung im Jahr 2017 und voller Tatendrang erwarten wir das nächste Jahr. Wir haben viel gemeinsam geschafft, aber das reicht noch nicht.

07.12.2017/Brigitte Schartmann